Ein Vorgespräch oder eine Besprechung zu den Erfolgsaussichten vorab kostet nichts.

Die Kosten für unsere Tätigkeit trägt das Unternehmen. Das stellen wir sicher!

Wenn ein gerichtliches Verfahren zu den Kosten geführt werden muss, dann machen wir das.
Der Betriebsrat wird in keinem Fall belastet!

Beratung rechnen wir auf Stundenhonorarbasis ab, für die wir einen Kostenvoranschlag einreichen und mit der Geschäftsführung abstimmen.

Für Einigungsstellenverfahren werden die Gebühren von den Vorsitzenden festgesetzt und im Klageverfahren sind sie gesetzlich vorgeschrieben und vom Unternehmen zu tragen. Ausnahme wäre ein offensichtlich aussichtsloses Verfahren – so ein Verfahren führen wir aber nicht.

Hier finden Sie Vollmachten zur gerichtlichen und außergerichtlichen Vertretung durch uns.

Für mietrechtliche Probleme existieren auch Infos auf der Homepage
der Mieterhilfe Hannover e.V. : http://www.mieterhilfe-hannover.de.



Was eine Tätigkeit durch uns kostet, ist gesetzlich vorgegeben. Sie finden Einzelheiten in dem so genannten „Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG)“ auf der Website der www.brak.de. Wir besprechen mit Ihnen, welche Kosten für unsere Tätigkeit und für einen eventuellen Prozess entstehen, bzw. entstehen können (Prozesskostenrisiko).

Rechtsschutzversicherung/Prozesskostenhilfe

Sofern Sie eine Rechtsschutzversicherung abgeschlossen haben, setzen wir uns mit dieser in Verbindung und holen eine Deckungszusage für Sie ein. Ist die Versicherung nicht eintrittspflichtig und können Sie die Kosten eines Prozesses nicht bezahlen, besteht die Möglichkeit, Prozesskostenhilfe zu beantragen. Dazu prüft das Gericht, ob die Sache Aussicht auf Erfolg hat und ob Sie nach Ihren wirtschaftlichen und persönlichen Verhältnissen nicht in der Lage sind, für die Prozesskosten aufzukommen.

Das Antragsformular erhalten Sie auf der Internetseite der Niedersächsischen Justiz hier. Beachten Sie bitte, dass die Prozesskostenhilfe Sie nicht davor schützt, bei einem evtl. Unterliegen die Kosten des gegnerischen Rechtsanwaltes zu bezahlen.

Beachten Sie auch weitere Infos auf der Homepage Mieterhilfe Hannover e.V.