matern 130pxRechtsanwältin

Als Rechtsanwältin ergreife ich gerne Partei – am liebsten für diejenigen, die „am kürzeren Hebel sitzen“, wie etwa Beschäftigten in Unternehmen. Gerade in meinem Schwerpunktbereich, der arbeitsrechtlichen Vertretung, liegt es mir daher besonders am Herzen, ein Gleichgewicht zwischen Arbeitgeber und Beschäftigten herzustellen. Das kann sowohl eine gütliche Konfliktlösung sein als auch der Gang zum Arbeitsgericht. In jedem Fall wird fair und sachlich verhandelt, damit sich die Parteien auch nach der Streitbeilegung noch in die Augen sehen können. Das gilt ebenso für die Unterstützung der Arbeitnehmerinteressenvertretungen, der Betriebs- und Personalräte, um eine innerbetriebliche oder gerichtliche Konfliktlösung zu finden.

Aus meiner Tätigkeit bei der DGB Rechtsschutz GmbH kenne ich die zahlreichen und teilweise sehr komplexen Fragestellungen im sozialrechtlichen Bereich. Häufig sind die Betroffenen mit der Situation völlig überfordert und fühlen sich allein gelassen. Auch hier gilt es schnellstmöglich eine positive Entscheidung für die Betroffenen zu erwirken.

Überdies setze ich für  Unfallgeschädigte Schadensersatz- und Schmerzensgeldansprüche durch, wenn diese erst einmal wieder auf die Beine kommen müssen. Sie sollen sich nicht zusätzlich mit den Haftpflichtversicherern auseinandersetzen müssen. Mir ist es wichtig, die Geschädigten zu entlasten und die Abwicklung selbstständig durchzuführen.

Privat fordere ich meinen Körper beim Physiolates und Schwimmen und entspanne meinen Geist beim Kochen und Nähen.  

Mein Werdegang in Kürze:

  • Studium der Rechtswissenschaft an der Leibniz Universität Hannover
  • Erstes Staatsexamen in Celle •Referendariat in Niedersachsen und Bayern
  • Zweites Staatsexamen in Celle •Fachanwaltslehrgang im Arbeitsrecht
  • DGB Rechtsschutz GmbH

Kompetenzbereiche:

  • Arbeitsrecht (Beratung und Vertretung von Arbeitnehmer/innen sowie Betriebs- und Personalräten, Erstellung von Gutachten, Klageverfahren, Einigungsstellen, Referentin)
  • Sozialrecht (Beratung und Vertretung von schwerbehinderten Menschen und mit Ihnen Gleichgestellten, Kommunikation mit den Integrationsämtern, Prüfung von Bescheiden, Widerspruchs- und Klageverfahren)
  • Verkehrsrecht (Schadensersatz, Schmerzensgeld, Abwicklung mit Haftpflichtversicherern)